Alexandra Grubelnik

Alexandra Grubelnik: „So begeistert wie ich!“

„So begeistert wie ich!“

Alexandra Grubelnik Bild 2

Lehre: Metalltechnikerin mit Schwerpunkt Zerspanungstechnik
Lehrzeit: 3,5 Jahre
Unternehmen: WILD Holding GmbH

Wie kamst du auf die Idee, Metalltechnikerin zu werden?
Ich war schon immer an einer nicht typischen Mädchenkarriere interessiert und wollte etwas Technisches lernen. In meinem Jahr an der Polytechnischen Schule hatte ich die Gelegenheit, mehrere Firmen zu besichtigen bzw. in Form von Praktika gute Einblicke zu gewinnen. Damit wurde mir schnell klar – ein technischer Beruf ist mein Ziel. Bei der Firma WILD konnte ich viel Interessantes über den Lehrberuf der Metalltechnik erfahren. Dann bewarb ich mich dort für eine Lehrstelle, da mir der Beruf sehr zusagt.

Was können wir uns unter deinem Beruf vorstellen?
Als Metalltechnikerin lernst du, wie du verschiedenste Materialien mit der Hand oder mit Hilfe von Maschinen bearbeitest. In meinem Modul Zerspanungstechnik bearbeite ich Werkstücke an konventionellen Maschinen oder an computergesteuerten CNC-Maschinen. In der Firma erlerne ich das Bedienen, Rüsten und Einstellen dieser Maschinen. Ich plane Arbeitsschritte, wähle Materialien aus und prüfe die Qualität der Werkstücke. Aber auch das Programmieren von CNC-Maschinen gehört zu dem Beruf.

Welche Stärken brauchst du für den Beruf?
Du solltest Spaß an Mathematik und Informatik und auch gute Kenntnisse in diesen Bereichen haben. Eine geschulte Hand-Augen-Koordination unterstützt dich dabei, die geforderten Kompetenzen gut umzusetzen. Da du in diesem Beruf mit unterschiedlichen Personen zusammenarbeitest, sind Teamfähigkeit und soziale Kompetenz ebenfalls Stärken, die von Vorteil sind.

Was fasziniert dich an der Lehrlingsausbildung?
Dass wir ein echtes Hightechunternehmen sind und in der Lehre bzw. Ausbildung sehr unterstützt werden. Mich begeistert das triale Ausbildungssystem. Das heißt, dass ein Teil der Ausbildung in der Firma erfolgt, ein weiterer Teil der praktischen Ausbildung findet im Ausbildungszentrum Villach statt und der dritte Teil in der Berufsschule. Außerdem gibt es immer wieder Lehrlingsausflüge und weitere wertvolle Weiterbildungen.

Dein Tipp für Jugendliche?
Jugendliche sollten in viele unterschiedliche Branchen hineinschnuppern, um herauszufinden, was für ein Beruf für sie geeignet ist. Das Wichtigste aber ist, Spaß an der Arbeit zu haben! Immerhin verbringt man sehr viel Lebenszeit im Job.



Weitere Coole Typen:

Robert Zarfl   |   Verena Robinig   |   Christian Kuess

Alexandra Grubelnik Bild ZitatAlexandra Grubelnik Bild 2